My blog

#Blog

# That's me

# Friends

# Gracia

# Links

# Startseite

 Gracia

Auf dieser Seite werde ich euch etwas über die Konzerte und Treffen von/mit Gracia erzählen. Es gibt nicht veiles in meinem Leben, was mich so glücklich macht, wie die Augenblicke mit ihr!  

 

Bravo Super Show in Hannover(04.04.04)

Wir saßen ganz entspannt bei der Bravo Supershow in Hannover, wo wir wegen Daniel waren und Kerstin meinte schon die ganze Zeit, als ich meinte, dass es toll wäre, wenn Gracia auch da ist, dass sie ja vielleicht da sein könnte, was ich natürlich nicht für realistisch angesehen habe. Also saßen wir da nun und haben uns alles angesehen. Und dann DAS Ereignis, der Name Gracia fiel und sie kam als Lautatorin auf die Bühne. Ich war total perplex und war einfach nur happy. Was sie gesagt, konnte ich mich schon hinterher nicht mehr erinnern, weil ich immer noch hin und weg war. Mein einzigster Gedanke war: das wird der beste Tag in meinem Leben sein und bleiben. Tja sie war da und ich wusste nix davon, aber Kerstin wusste es die ganze Zeit und hat mich auf die Folter gespannt.

Fazit: ein unvergesslicher Tag!



 

FFN-Kindertag in Salzgitter (06.06.04) 

 

Das erste was wir dort gemacht haben, war uns mit Sandra zutreffen. Haben uns dann aber kurz darauf wieder getrennt und sind was essen gegangen. Es gab Pommes *lol*. Wir standen in der Nähe der Bühne und haben von dort aus Groove Coverage gesehen. Später haben wir uns dann an die Bühne gestellt und uns bis ins Mittelfeld vorgekämpft. Und dann hieß es warten! Die Zeit verging aber recht schnell und schon kurze Zeit später stand Gracia auf der Bühne, sie hatte irgentwie ein Korsett an, was aussah als wenn gleich alles rausfällt. Der Auftritt war aber super und ich war mal wieder total glücklich. Danach sind wir da noch ein wenig rumgelaufen und schlussendlich wieder nach Hause gefahren, denn ich hatte nächsten Tag Schule.

Fazit: super!


 

 

FFN-Kindertag in Salzgitter (29.05.05)

 

Da Gracia erst gegen 18 Uhr auftreten sollte, sind wir (Kerstin und ich) zu um 12 Uhr hingefahren. Wir haben uns zuerst etwas umgesehen und uns dann mit Sandra getroffen. Etwas später kamen dann noch ein paar Faniels hinzu. Gemütlich haben wir uns dann in Richtung Bühne bewegt, haben uns Groove Coverage angeschaut und dann noch mal was zum Trinken kaufen gegangen…. Dann haben wir uns doch zwischen die Menschenmenge gemischt und haben uns bis in die 2. Reihe vorgekämpft, dank Sandra. Kurz darauf fingen Alex, Diane, Nessi und Co an zu singen. Und sie standen nur ca 5 Meter rechts von uns *ärger*. Dann meinten die Moderatoren auf einmal: Und da ist sie! Gracia! Eine Stunde zu früh…. ar dann zwar ein super Auftritt, doch Gracia suchte immer wieder den Blickkontakt zu ihren Fans….Und von hinten wurden die Buhrufe immer lauter…. Sie tat mir irgendwie Leid…. Die anderen gingen dann nach dem Auftritt und Kerstin und ich sind ihnen zuerst noch gefolgt, aber dann zur Absperrung gegangen. Haben da dann noch ein bisschen gewartet, sind dann aber gegangen

 

Fazit: Es gab schon Besseres, es war aber trotzdem ein toller Tag!


 

Pressefest in Rostock (18.06.05) 


Diesmal war ich schlauer und habe mich vorher mit Diane verabredet. Wir wollten uns gegen 15 Uhr an der Bühne treffen, haben uns aber schon halb 3 getroffen. Dachten zu dem Zeitpunkt noch Gracia tritt um 21 Uhr auf, doch der Moderator meinte dann, dass sie erst halb 10 auftreten wird. Also hatten wir noch 6 ½ Stunden vor uns… Die Bühne stand unter nem Zelt, wo es total gezogen hat und wir gefroren haben. Bin dann ab und zu mit Antje und Sunny rum gelaufen, um uns aufzuwärmen. Kurze Zeit später kam dann auch Kerstin zu uns. Gegen 17 Uhr sind Alex und Diane dann Nessi und Stephie vom Bahnhof abholen gegangen….. Als sie wieder kamen haben Nessi und Stephie da ein bisschen Stimmung gemacht…. Gegen halb 9 sind Alex, Diane und ich dann hinter die Bühne gegangen und haben auf Gracia gewartet, die dann auch ziemlich gleich kam. Sie kam auf uns zu, hat uns alle einmal geknuddelt…..moi….. und hat gesagt, wir sollen nach dem Auftritt hier auf sie warten…. Wir sind dann wieder nach vorne gegangen und auf den Auftritt gewartet, der erst um 22 Uhr war…. Während des Auftritts haben wir dann Konfetti geworfen, wozu sie dann meinte, dass es nicht besonders gut schmeckt….*lol* Sie hat dann als Zugabe dann noch mal „I don’t think so“ gesungen und dann hat sie stundenlang Autogramme gegeben…. Nachdem mir beim Warten auf sie so kalt geworden war, bin ich dann auch zu ihr gegangen, hab mir ein Autogramm geben lassen und haben ein Foto gemacht. Und dann sind wir nach Hause gefahren….


Fazit: Einfach Hammer!

 

 

Courage Festival in Kleve (02.07.05)

Wir hatten geplant, dass wir zu um 14 Uhr dahin fahren, was auch gut geklappt hat. Die anderen kamen aber ziemlich spät (so gegen 18 Uhr), da die Züge Verspätung hatten. Um halb 4 war denn Einlass und wir ergatterten uns einen Platz in der ersten Reihe. Es hat schön geregnet, aber zum Glück ja nur bis kurz vor Gracias Auftritt. Später sind wir denn in die Kinderabsperrung. Um 18 Uhr kamen pünktlich die Moderatoren. Und kurz danach Gracia..
Sie hatte eine weiße Hose an und ein ärmelloses Top, was also nur so um den Hals gebunden war... erstmal begrüßt *g* und angefangen zu singen hat sie mit „Superman“. Vor „I don’t think so“, hat sie vorher angekündigt, dass alle mitklatschen sollen, in dem takt von „We will rock you“; ungefähr alle haben mitgemacht. Das war echt der Hammer. Man hat nur Arme gesehen, und bei 10.000 Menschen könnt man sich ja ungefähr ausrechnen, wie das von der Bühne aus aussah =). Es folgten noch „I believe in miracles“, eingeleitet mit: „ich habe mal eine frage an euch“ und ich hörte nur hinter mir Nessis Stimme „glaubt ihr an Wunder?“, 2 sek. später meinte Gracia dann: „glaubt ihr an Wunder?“, sehr lustig *g*. Außerdem: „Will you be my friend“, „Run and hide“, „Send me an angel“ und „Back into my life”. Da hat sie erzählt, dass sie das einem Mitglied ihres Teams widmet, der vor kurzem gestorben ist. Am Ende hat man gesehen, dass sie geweint hat. Der Auftritt ging also schätzungsweise eine halbe Stunde und Gracia war wohl ziemlich begeistert von der tollen Stimmung, die da war. Es fielen so Sätze wie „ihr seid so zuckersüß“ "vielen dank, ihr seid der Hammer" etc. Auch bei „Run and hide“, nachdem sie Kiew nochmal angesprochen hatte, kamen durchweg positive Reaktionen. Wir haben erst überlegt, aber an den Backstagebereich kam man nicht dran, war alles abgesperrt und dahinter war wohl au nix.
Also sind wir erstmal von dem Gelände wieder Richtung Straße. Allerdings wars eine Landstraße, weshalb wir dann einfach mal zum Kreisverkehr gelaufen sind und abgewartet haben. Gracia kam dann auch mit Auto da vorbei, ihr Fahrer hat dann erstmal gedreht und hat aufn Bürgersteig angehalten. Gracia hatte jetzt ein weites langes „Radio NRW“ Poloshirt an, dass sah so super aus mit der weißen Hose und den weissen stiefeln mit übelstem Absatz. Hat sich dann erstmal gerechtfertigt, sie hätte es an, weil sie auf der Bühne so geschwitzt hat *g*
Wir haben uns dann mit ihr unterhalten. Durch Nessis Kommentare zum Thema schleimen, gabs dann mehrere Spaß-Kampfattacken zwischen den beiden.
Wir haben ihr auch von den Alex-Fans mit ihren Wölkchen erzählt, woraufhin jemand sie dann gefragt hatte, ob wir nicht für sie nächstes Mal auch so Wölkchen mit Nummern und Namen drauf machen sollen, dann kam in etwa diese Antwort: „also es ist ja eigentlich ne ganz süße Idee, aber das ändert nichts daran, dass die Leute uncool sind, weil die alle so alt sind und meine Fans sind ja cool!" Und noch ein Highlight war in Bezug auf den Polizisten, der uns verjagen wollte: "das kann ganz schön weh tun, mit diesen Absätzen zwischen den Beinen", wobei sie nochmal mit einem Grinsen ihre langen, dünnen Absätze präsentierte.
Gracia war echt begeistert und meinte das wär auf jeden fall besser gewesen von der Stimmung her als die letzten 2 Auftritte, so ungefähr: "die haben alle bis in die letzte reihe mitgemacht!!" Voll am Strahlen und Freuen, sehr süß! Irgendwann meinte sie dann, ob sie noch was für uns tun kann.. daraufhin habe ich was unterschreiben lassen und dann haben wir noch Fotos mit ihr gemacht. Dann kam die Polizei, die da schon die ganze Zeit rumfuhr und hat ihren Fahrer gefragt: „wollen sie hier noch lange stehen?" und kurz darauf ist Gracia dann auch gefahren.

Fazit: Es war einfach mal wieder Hammer!






Family Day in Tellingstedt (17.07.05)


An diesem Tag hieß es dann um 6 Uhr aufstehen, damit wir gegen 10 Uhr da sind. Wir haben es dann aber bis um halb 10 geschafft und sind auf dem schnellsten Weg Richtung Bühne marschiert. Da standen dann auch schon Alex, Diane, Stephie und Tini. Da schon ein paar Leute da standen, standen wir zuerst nur in der 2 Reihe, was sich dann aber schnell geändert hat, da Alex irgendwie ihren Rucksack dahin geschoben hatte und sich dahin stellte. Stephie und Tini waren aber nicht bei uns. Nachdem wir Baccara über uns ergehen lassen mussten, hatten wir das Vergnügen mit Virus Incorperation, die einfach nur hammer waren. Und dann hieß es schon (gegen 12:30), dass nun Gracia kommt. Sie hat, wie immer, „Superman“, „IDTS“, „IBIM“, „Run and Hide“, „Send me an Angel“ und „Back into my life“ gesungen. Dabei war aber „Run and Hide“ die Zugabe, da sie es im Programm vergessen hatte. Nur „Will you be my friend“ fehlte aus Zeitmangel von Seiten des Veranstalters. Nach dem Auftritt sind wir dann noch ein wenig auf dem Gelände rumgelaufen und sind dann gegen 18 in Lüneburg gewesen, von wo aus ich dann am Dienstag nach Hause gefahren bin.

Fazit: war super!

 

Brauhausfest in Freiberg (13.08.05)

Diesmal sind wir (Mutti, Papa) bereits am Freitag angereist und nachdem wir die Stadt erkundigt hatten, bin ich zum Zeltplatz, um mich dort mit Annika, Alex und Diane zutreffen. Es war denn auch ganz lustig, aber ich wurde dann abends abgeholt, weil es anfing zuregnen. Morgens haben wir dann noch versucht in Freiberg das Bergwerk zu finden. Und mittags war es mal wieder so weit. Wir haben die 3 vom Zeltplatz abgeholt und dann ab zur Brauerei. Wir sind dahin gegangen und es war kein Mensch da obwohl es nur 2 Stunden vor Einlass war. Wir sind denn die Straße lang gelaufen und haben eine Tankstelle gefunden, wo wir uns erstmal aufgewärmt haben. Gegen eins waren wir denn aber wieder da und waren nicht mehr die Einzigen. Als denn um kurz nach 14 Uhr der Einlass anfing, haben wir wie blöd die Bühne gesucht. Wir haben einige Leute gefragt, aber jeder hat uns was anderes erzählt. Bis wir dann erfahren hatten, dass die Halle erst später aufgemacht wird. Da hab ich mich schon riesig gefreut, wenigstens war es denn warm. In der Zwischenzeit war auch der Rest angekommen und wir waren 13 Leute. Halb 4 wurde dann aufgemacht und wir sind gelaufen um in der ersten Reihe zustehen, standen wir dann auch. Nach ein paar „Aufwärmspielen“ vom Moderator war es dann auch soweit. Sie hat uns begrüßt und losgelegt. Gesungen hat sie: „Superman“, „IDTS“, „IBIM“, „Run & Hide“, „Send me an Angel“, „Will you be my friend“, „Back into my life“ und als Zugabe, nach Überredung, „Black Velvet“ a capella. Es war ein Traum. An hatte sie: ein weißes T-shirt, Jeans und Turnschuhe. Wir sind denn auch gleich raus und haben uns bei der Ausfahrt der Autos hingesetzt. Nach ca. einer halben Stunde kam sie dann und hat uns ihre neue AK gegeben und unser Namen draufgepinselt. Dann hat sie ein bisschen über ihren neuen Videoclip erzählt und das sie im Urlaub fährt, usw. Sie hat denn noch unsere anderen Sachen unterschrieben und mit uns Fotos gemacht. Ich schätze sie war ca. eine Stunde bei uns. Als sie gefahren war sind die alle zurück zum Zeltplatz, wir haben uns verabschiedet und ich bin dann mit Nancy zum Festplatz zurück. Haben noch ein bisschen gequatscht bis sie zum Bahnhof musste. Dann hab ich Papa angerufen und wir haben uns getroffen. Sind dann erstmal in die Wohnung zurück und abends noch mal zu den Prinzen. Damit war wieder ein Tag zu Ende…

Fazit: ein wahnsinnig toller Tag

Autogrammstunde in Eisenhüttenstadt (17.12.05)

Diesmal hieß es wieder früh aufstehen, schließlich standen heute 3 Autogrammstunden an. Wir haben uns auf den Weg gemacht und waren dann

auch gegen 9 Uhr in Eisenhüttenstadt angekommen. Wir waren noch allein und deshalb haben zu erst ne Toilette aufgesucht. Anschließend sind wir wieder zurück zum Eingang, wo die Autogrammstunde stand fand, wie es aussah. Nun waren auch Annika, Alex und Diane angekommen. Ich habe mich dazu gesetzt und dann hieß es warten. Ein halbe Stunde vor Beginn (10 Uhr) wurde dann auch angefangen aufzubauen. In der Zeit haben wir Leute gesucht, die zu erst wollten, denn wir wollten auf keinen Fall zu erst. Schließlich war es dann so weit und Gracia sagte noch ein paar Worte und find daraufhin an…Als ich dann dran war, fragte sie mich noch ob das Bild aus Freitag ist, worauf ich schüchtern antwortete… Wir waren dann ziemlich schnell durch und stellten uns an die Seite. Von da sah man erst wie viele Leute inzwischen da waren…Als es etwas leerer war, haben wir uns neben den Tisch von Gracia gestellt und haben abgewartet… als es zu Ende war, sagte sie noch zu uns, dass wir Bilder später machen, da sie wusste, dass  wir sie heute noch weiter verfolgen…

Somit war die erste AGstunde des Tages zu Ende.  

Autogrammstunde in Frankfurt/Oder (17.12.05)

 

Wir sind mit Annika, Alex und Diane dann weiter nach Frankfurt/Oder gefahren (ca 20 min). Da fanden wir zu erst gar nix und deshalb sind wir zu Galeria Kaufhof, von denen das veranstaltet wurde, und haben dort nach gefragt wo es stattfinden soll. Se sagte uns, dass es dort ist wo wir gerade herkamen… und da haben wir dann auch nach etwas suchen einen Tisch und einen Stuhl gefunden. Dann hieß es wieder warten Zur Ablenkung war da nen Weihnachtsmann,  dem  wir später noch davon überzeugt haben, dass wir auch noch kleine Kinder sind und Süßen möchten . Gracia’s Team kam denn auch und fragte wie wir so schnell hergekommen sind. Da sagte Kerstin dann: na mit Auto! Der hat vielleicht geguckt und meinte dann, dass doch noch keiner 18 ist von uns… *g* Langsam aber sicher füllte es sich dort und wir stellten uns an. Es wurden dann auch wieder Poster angehängt und alles sah bestens aus.  Sie kam dann auch und zwar mitten durch die Menge *g*. Hier lief alles wahnsinnig ungeordnet ab und keiner sah durch… ich habe meinen Rucksack unterschreiben lassen und ne AGkarte geben lassen. Sie meinte dann noch, dass sie uns doch vorhin schon gesehen hat . Diesmal sind wir dann gleich gegangen und haben uns allein auf den Weg nach Wildau gemacht. 

 

Autogrammstunde in Wildau (17.12.05)

 

Nun sind wir in Wildau im A10 Center angekommen und als erstes suchten wir uns mal was zum Essen. Sind dann  noch ein wenig umher gelaufen und dann doch Richtung Real gegangen. Dort waren dann auch Annika, Diane und Alex wieder. Wir saßen uns dort hin und warteten… In der Zwischenzeit hatte dann auch Hannah zu uns gefunden. Das Team kam wieder und baute alles auf und zwar so, dass wir schon direkt in der Absperrung saßen nach einiger Zeit kam dann auch noch Melli und Bia. Ich habe hier mein Poster unterschreiben lassen. Wir stellten uns dann erneut an, in zischen waren auch Sunny und Antje da, um dann ein Foto zu machen. Hat auch nicht lange gedauert, denn hier lief auch alles sehr geordnet ab. Wir haben dann ein Foto gemacht und dann auf den Weg nach hause gemacht, denn das Wetter sollte noch schlecht werden. Was es auch war, denn es schneite ziemlich.

Fazit: ein mega toller Tag!

 

 

more coming soon ...

 

 

 

 

 

 

 

 


Gratis bloggen bei
myblog.de